ShinrinYoga Fanstimmen

ShinrinYoga Waldbaden ist perfekt für einen schwungvollen Tagesbeginn. Ich wollte Dir hier einfach DANKE sagen! Auch wenn Du es nicht „erfunden“ hast, das Waldbaden mit Dir eröffnet mir erstmalig eine Form, zeitlos da zu sein, ohne irgendeinen Gedanken der Verbesserung, der Selbstoptimierung, des Trainings oder auch „nur“ der Idee einen Dienst an meiner Gesundheit leisten zu wollen… Das ist Luxus pur! (auch wenn dein Unkostenbeitrag wirklich für Jeden leistbar ist) so liegt der Luxus vielmehr darin sich zwei oder drei Stunden Zeit zu nehmen OHNE jeglichen Aspekt etwas zu erledigen, zu leisten, oder auch genießen zu müssen. Hier passiert es wirklich, jedenfalls bei mir, mein kognitiver Verstand bleibt zurück und das SEIN ist. Ob riechend, fühlend, wahrnehmend, blind vertrauend, im Fokus, oder auch im Weitwinkel, ich brauch nicht auf die Uhr zu sehen, mir keine weitere Übung überlegen, oder sonst irgendeine Entscheidung treffen. Ich verliere im Waldbaden den Anspruch und die Anforderung an mich selbst – das ist das Geschenk! Danke Schön!
Werner aus Wien
Ich war schon als Kind immer gern im Wald und von klein auf liebe ich den Duft des Waldes. Gern umarme ich auch auf Spaziergängen oder auf einer Walkingrunde spontan einen Baum. Aber das von Geli geführte Waldbaden hat mir einen ganz neuen Zugang eröffnet. Dieses ganz bewusste und achtsame Eintauchen in die faszinierende Welt und Energie des Waldes war für mich ein einzigartiges und tief berührendes Erlebnis. Geli leitet die einzelnen Achtsamkeitsübungen sehr liebevoll, kompetent und authentisch an. Man spürt in all ihrem Tun, dass sie es mit tiefer Leidenschaft und Begeisterung macht. Ich habe die Stunden beim Waldbaden mit ihr und dem Wald sehr genossen. Was für mich darüberhinaus deutlich spürbar war, war die tagelang anhaltende innere Ruhe und Gelassenheit. DANKE Geli für die wunderbare Waldbadezeit!!!
Iris W. 45 Jahre, Niederösterreich
shinrinyoga-waldbaden-blatt-tropfen2
Wenn ich in den Wald eintauche und meine Füße den weichen Waldboden berühren, fühle ich mich getragen von Mutter Erde. Und die Langsamkeit weitet mein Spüren, Wahrnehmen, Lauschen und ich fühle mich beim Waldbaden Eins mit dem Wald……
Maria aus Wien
Menü